22.10.2015

Die Schreiner-Innung Fürth wirbt verstärkt um den Nachwuchs

Ein Sitzmöbel für die Otto-Seeling-Schule in Fürth – vom Entwurf zur Herstellung

v. l. C.Fleischmann, OM H.Hufnagel, stv. OM H.Popp sitzend 2 Preisträger A.Diaz., S.Yildirim

Die Schreiner-Innung Fürth wirbt verstärkt um den Nachwuchs. Im Frühjahr 2015 besuchte Schreinermeister Claus Fleischmann, Lehrlingsbotschafter und Vorstandsmitglied der Schreiner-Innung Fürth, die Otto-Seeling-Mittelschule in Fürth und unterbreitete der Schulleitung das Angebot eines professionell begleiteten Zeichen- und Bauprojektes mit Schülerinnen und Schülern. Sie entwerfen im Unterricht ein Möbelstück. Dies wird im Maßstab 1:1 gebaut und danach in der Schule dauerhaft installiert. Dabei können Werkstoffe wie Holz, Stahl oder Plexiglas verwendet werden.

Nach Auswahl der besten Idee durch eine Jury der Schreiner-Innung im Mai diesen Jahres, durften an drei Pfingstferientagen in den Werkstätten der Schreinerei Fleischmann die Teilnehmer des Gestaltungswettbewerbs ein Praktikum absolvieren und dort den Siegerentwurf realisieren. Dabei unterstützte das Team der Schreinerei Fleischmann die Schüler bei der Realisierung.

Die drei interessantesten Entwürfe wurden im Rahmen der Fürther Schreinertage prämiert und das fertige Sitzmöbelstück wird offiziell bei der Schuljahresabschlussfeier übergeben.