< Die Gute Form 2018: Zwei Bayern erfolgreich
18.10.2019 Kategorie: Innung Fürth

Schreiner-Innung Fürth bei Finanz- und Heimatminister Füracker

Fürth, 13.09.2019- Die Schreiner-Innung Fürth als Schirmherrin übergab gemeinsam mit der Künstlerin Gala von Reichenfels (Fürth) deren Kunstwerk "Die Blaue Nacht in Nürnberg" an Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. Im Bayerischen Heimatministerium in Nürnberg hängt nun an prominenter Stelle das im Lochismus gestaltete Bild als Reminiszenz an die jährlich stattfindende Kulturveranstaltung in Nürnberg. Mit den Worten „Kunst und Heimat gehören schon immer eng zusammen. Die Heimat und ihre Wurzeln spiegeln sich in der Kunst wider“, nahm Minister Füracker das Bild entgegen. Bei der Schenkung waren auch die Landtagsabgeordnete Petra Guttenberger und Thomas Mörtel, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Fürth anwesend. Obermeister Heinz Hufnagel, dessen Stellvertreter Hermann Popp und Schreinermeister Karlheinz Kowarsch, in dessen Werkstatt das Objekt entstand, freuten sich gemeinsam mit der Künstlerin Gala von Reichenfels, dass ihr aufwendig gestaltetes Bild einen Platz im Ministerium gefunden hat.

v.l. Thomas Mörtel, OM Heinz Hufnagel, Petra Guttenberger MdL, Gala von Reichenfels, Staatsminister Albert Füracker, Stv. OM Hermann Popp, Schreinermeister Karlheinz Kowarsch